TIERWELT live Logo

Porträt

Der Braunbär

Ursus arctos

Braunbären sind auf der gesamten Nordhalbkugel zu Hause. Ihr Geruchssinn übertrifft den der meisten anderen Tiere. Und mit ihrem dichten, zottigen Fell bleiben sie auch während der bis zu sieben Monate langen Winterruhe schön warm. Beneidenswert, oder?

STECKBRIEF

Klasse:

Mammalia (Säugetiere)

Ordnung:

Carnivora (Raubtiere)

Familie:

Ursidae (Bären)

Größe:

150-280 cm Körperlänge, bis zu 150 cm Schulterhöhe

Gewicht:

Männchen 130-550 kg (Rekord: 750 kg!), Weibchen 80-250 kg

Lebensraum:

Laub- und Nadelwälder, Wiesen, Steppen, Arktische Tundren, aber auch Halbwüsten und Wüsten

Verbreitungsgebiet:

Weltweit auf der Nordhalbkugel verbreitet: Braunbären bewohnen Nordamerika, Asien und weite Teile Europas

Ernährungstyp:

Omnivor (Allesfresser)

Nahrung:

Pflanzliche Nahrung: Gräser, Blätter, Wurzeln, Früchte und Nüsse. Tierische Nahrung: Vor allem Insekten, Nagetiere, Hasen, Huftiere und Fisch. In Siedlungsnähe auch domestiziertes Vieh, Aas und menschliche Abfälle.

Lebensweise:

Bären sind Einzelgänger. Ihre Reviere variieren zwischen 100 und bis zu 30.000 km² und überschneiden sich zum Teil. Saisonale Wanderungen kommen aufgrund von Futterbedarf, Wetterverhältnissen, Jungenaufzucht, Konkurrenz vor.

Tag-/Nachtaktiv:

Tagaktiv, besonders morgens und abends. Manchmal weichen sie auf die Nacht aus, um Begegnungen mit Menschen zu vermeiden. Die meisten Braunbären halten Winterruhe – bis zu 7 Monate lang.

Geschlechtsreife:

Mit 4-10 Jahren

Fortpflanzungszeit:

Paarungszeit: Mai bis Juli, Geburten: Januar und Februar (während der Winterruhe)

Tragzeit:

6-8 Monate.

Zahl der Jungen pro Geburt:

1-5 Junge. Sie bleiben mindestens 1,5 Jahre bei der Mutter – oder bis zur nächsten Trächtigkeit.

Population/Gefährdung:

Die Gesamtpopulation umfasst etwa 200.000 Braunbären. Einzelne Populationen sind vom Aussterben bedroht, insgesamt gelten sie aber als „nicht gefährdet“.

Schon gewusst?:

• Die größten Braunbären sind Kodiak Bären in Alaska, sie wiegen bis zu 750 kg! • Braunbären kommen während der Winterruhe ein halbes Jahr lang ohne Fressen und Trinken aus – und ohne ihre Blase zu erleichtern • „Grizzlybären“ sind nordamerikanische Braunbären, deren Fell graue Spitzen hat (grizzly= gräulich).

Nicht Beurteilt
NE
Ungenüge daten - grundlage
DD
Nicht gefährdet
LC
Potentiell gefährdet
NT
Gefährdet
VU
Stark gefährdet
EN
Vom aussterben bedroht
CR
In der Natur ausgestorben
EW
Ausgestorben
EX